LETZTES UPDATE: 10.08.2018; 01:33

Übersicht

Status: Kein Einspruch
Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen, Dafür: S, V, dagegen: F, L, G

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Bundeshaushaltsgesetz, das Finanzausgleichsgesetz 1997, das Bundesgesetz über die Errichtung des Staatsschuldenausschusses, das Bundesgesetz mit dem das ÖIAG-Anleihegesetz, das Erdölbevorratungs-Förderungsgesetz, das Bundesgesetz mit dem die Haftungsübernahme für von der Gesellschaft "Österreichische Bundesbahnen" bei der "Eurofima" (Europäische Gesellschaft für die Finanzierung von Eisenbahnmaterial), aufzunehmende Anleihen, Darlehen und sonstige Kredite geregelt wird, das Energieanleihegesetz 1982, das Bundesgesetz vom 24. Jänner 1979 betreffend Übernahme der Bundeshaftung für die Konversion von Anleihen, Darlehen und sonstigen Krediten der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbundgesellschaften) und der Sondergesellschaften, das Garantiegesetz 1977, das Bundesgesetz vom 4. April 1986 über die Österreichische Industrieholding Aktiengesellschaft und über eine Änderung des Arbeitsverfassungsgesetzes sowie des ÖIAG-Anleihegesetzes, das Poststrukturgesetz, das Staatsdruckereigesetz 1996, das Umweltförderungsgesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 und das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz geändert wird und das Bundesgesetz betreffend die Übernahme von Geschäftsanteilen der Graz Köflacher Eisenbahn GmbH (GKE) und die mögliche Verwertung dieser Geschäftsanteile erlassen wird (Budgetbegleitgesetz 1998)

Gesetz geworden als:

Bundesgesetz, mit dem das Bundeshaushaltsgesetz, das Finanzausgleichsgesetz 1997, das Bundesgesetz über die Errichtung des Staatsschuldenausschusses, das Bundesgesetz, mit dem das ÖIAG-Anleihegesetz, das Erdölbevorratungs-Förderungsgesetz, das Bundesgesetz, mit dem die Haftungsübernahme für von der Gesellschaft "Österreichische Bundesbahnen" bei der "Eurofima" (Europäische Gesellschaft für die Finanzierung von Eisenbahnmaterial) aufzunehmende Anleihen, Darlehen und sonstige Kredite geregelt wird, das Energieanleihegesetz 1982, das Bundesgesetz vom 24. Jänner 1979 betreffend Übernahme der Bundeshaftung für die Konversion von Anleihen, Darlehen und sonstigen Krediten der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbundgesellschaft) und der Sondergesellschaften, das Garantiegesetz 1977, das Bundesgesetz vom 4. April 1986 über die Österreichische Industrieholding Aktiengesellschaft und über eine Änderung des Arbeitsverfassungsgesetzes sowie des ÖIAG-Anleihegesetzes, das Poststrukturgesetz, das Staatsdruckereigesetz 1996, das Umweltförderungsgesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 und das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz geändert werden, das Bundesgesetz betreffend die Übernahme von Geschäftsanteilen der Graz Köflacher Eisenbahn GmbH (GKE) und die mögliche Verwertung dieser Geschäftsanteile erlassen wird und das Bundesgesetz über die Bundesrechenzentrum GmbH (BRZ GmbH) geändert wird (Budgetbegleitgesetz 1998)


Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
18.03.1998 Einlangen im Nationalrat  
18.03.1998 Vorgesehen für den Budgetausschuß  
25.03.1998 112. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 19
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
26.03.1998 113. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Budgetausschuß S. 29
29.04.1998 Änderung der Vorlage (Zu 1099 d.B.)  
30.04.1998 Budgetausschuß: auf Tagesordnung in der 26. Sitzung des Ausschusses  
30.04.1998 Budgetausschuß: Bericht 1161 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
13.05.1998 Auf der Tagesordnung der 120. Sitzung des Nationalrates  
13.05.1998 120. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 111-148
13.05.1998 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Hermann Böhacker (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 111-113
Dr. Ilse Mertel (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 113-114
Mag. Helmut Peter (L) WortmeldungsartContra ProtokollS. 115-117
Maria Rauch-Kallat (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 118-119
Karl Öllinger (G) WortmeldungsartContra ProtokollS. 119-122
BM Dr. Martin Bartenstein (V) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 123-125
Doris Bures (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 126-127
Edith Haller (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 127-129
Dkfm. Mag. Josef Mühlbachler (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 129-130
Klara Motter (L) WortmeldungsartContra ProtokollS. 130-131
Karl Gerfried Müller (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 132
Elfriede Madl (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 133-134
Dkfm. Dr. Günter Stummvoll (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 134-135
BM Rudolf Edlinger (S) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 135-138
Reinhart Gaugg (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 138-139
Gabriele Binder (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 139-140
Mag. Dr. Josef Höchtl (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 140-141
DDr. Erwin Niederwieser (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 141
Jakob Auer (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 141-142
Mag. Franz Steindl (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 142
Dr. Sonja Moser (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 142-143
Johann Kurzbauer (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 143-144
Rosemarie Bauer (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 144-145
Matthias Ellmauer (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 145-146
Hermann Kröll (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 146-147
13.05.1998 120. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Getrennte Abstimmung (wechselnde Mehrheiten: SVFlg bzw. SVflg)
S. 147-148
13.05.1998 120. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, dagegen: F, L, G
S. 148
13.05.1998 Druckfehlerberichtigung
Dfb. BGBl. I Nr. 164/1998
 
15.05.1998 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
15.05.1998 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei  
15.05.1998 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
15.05.1998 Zuweisung an den Finanzausschuss des Bundesrates  
02.06.1998 Finanzausschuss des Bundesrates: Bericht 5688/BR d.B.  
02.06.1998 Finanzausschuss des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 2. Sitzung des Ausschusses  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
04.06.1998 Auf der Tagesordnung der 641. Sitzung des Bundesrates  
04.06.1998 641. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch den Bundesrat Johann Kraml S. 49
04.06.1998 641. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 48-58
04.06.1998 641. Sitzung des Bundesrates: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen S. 58
04.06.1998 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Johann Kraml (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 49
Dr. Reinhard Eugen Bösch (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 49-50
Peter Rodek (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 50-52
Herbert Thumpser (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 52-53
Dr. Wolfgang Ruttenstorfer (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 53-54
Dr. Peter Harring (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 54-56
Aloisia Fischer (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 56-57
Johann Grillenberger (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 57-58
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 79/1998  
  Kunsttext