LETZTES UPDATE: 02.06.2016; 01:55
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

"Handy- und Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen" (45/BI)

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
24.04.2014 Einlangen im Nationalrat  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
28.04.2014 Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen  
30.04.2014 24. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen S. 2
01.07.2014 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 3. Sitzung des Ausschusses  
01.07.2014 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von - angenommen  
01.07.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 3. Sitzung des Ausschusses: Petitionsausschuss: Hearing mit Düringer und Konzett zur Hypo-Causa Nr. 643/2014  
17.09.2014 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 4. Sitzung des Ausschusses  
17.09.2014 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: Ersuchen an den Präsidenten (in) um Zuweisung an den Unterrichtsausschuss
Dafür: S, V, F, G, T, N, dagegen: -
 
17.09.2014 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: Sammelbericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen über die Petitionen Nr. 1 und 2, 11 bis 13 und 15 bis 19 sowie über die Bürgerinitiativen Nr. 17, 21, 44 und 45, 47, 49 und 50 (265 d.B.)  
17.09.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 4. Sitzung des Ausschusses: Initiativen von Cannabis bis zur Bundeshymne Nr. 808/2014  
19.09.2014 Zuweisung an den Unterrichtsausschuss  
23.09.2014 40. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Unterrichtsausschuss S. 25
28.01.2015 Unterrichtsausschuss: auf Tagesordnung in der 7. Sitzung des Ausschusses  
28.01.2015 Unterrichtsausschuss: Zuweisung an einen bereits eingesetzten Unterausschuss (1/A-UN)  
18.02.2015 Unterausschuss des Unterrichtsausschusses: Vorbehandlung in der 3. Sitzung des Ausschusses  
30.06.2015 Unterausschuss des Unterrichtsausschusses: Vorbehandlung in der 4. Sitzung des Ausschusses
In der Sitzung vom 30. Juni 2015 wurde kein neuer Termin vereinbart!
 
Schließen
  Plenarberatungen NR  
24.09.2014 Auf der Tagesordnung der 41. Sitzung des Nationalrates  
24.09.2014 41. Sitzung des Nationalrates: Debatte S. 110-127, 212-222
24.09.2014 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Ing. Christian Höbart (F) Contra S. 110-111
  Hermann Lipitsch (S) Pro S. 111-113
  Martina Schenk (T) Contra S. 113-114
  Hermann Gahr (V) Pro S. 118-119
  Peter Wurm (F) Contra S. 119-120
  Georg Willi (G) tatsächliche Berichtigung S. 120-121
  Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber (G) Pro S. 121-122
  Mario Kunasek (F) Contra S. 122-123
  Michael Pock (N) Pro S. 123-125
  Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) tatsächliche Berichtigung S. 125
  Petra Bayr, MA (S) Pro S. 125-126
  Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) Pro S. 126-127
  Mag. Gerald Loacker (N) Pro S. 212-214
  Dietmar Keck (S) Pro S. 217-218
  Mario Kunasek (F) Contra S. 218
  Martina Diesner-Wais (V) Pro S. 219
  Johann Hechtl (S) Pro S. 219-220
  Mag. Johannes Rauch (V) Pro S. 220-221
  Nurten Yilmaz (S) Pro S. 221
  Mag. Friedrich Ofenauer (V) Pro S. 221-222
24.09.2014 41. Sitzung des Nationalrates: Antrag, den Ausschussbericht zu Kenntnis zu nehmen, angenommen
Dafür: S, V, G, N, dagegen: F, T
S. 222
24.09.2014 Aktenvermerk 80/BAV  
28.01.2015 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 7. Sitzung des Ausschusses: Heinisch-Hosek: Vorbereitung auf Zentralmatura im Juni evaluieren Nr. 68/2015  
Schließen

Zustimmungserklärungen

Die Beschlussfassung im Ausschuss wurde bereits durchgeführt. Es ist daher keine Zustimmungserklärung mehr möglich!

In der XXV.GP haben bereits 1824 Personen eine Zustimmungserklärung abgegeben.

Zustimmungserklärungen anzeigen

Es werden nur jene Personen angezeigt, die mit der Veröffentlichung ihrer Zustimmungserklärung einverstanden waren.