LETZTES UPDATE: 10.06.2016; 22:27
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz (650 d.B.)

Übersicht

Status: 86. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: V, F, dagegen: S, G

Angenommene Entschließung: 76/E

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz

Kapitel 15 Soziale Sicherheit

Kapitel 16 Sozialversicherung

Kapitel 19 Familie, Generationen, Konsumentenschutz


Spezialberichterstatter/-in: Sigisbert Dolinschek

Zusatz zu: Bundesfinanzgesetz 2005 (650 d.B.)

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Ausschussberatungen NR  
27.10.2004 Budgetausschuss: auf Tagesordnung in der 18. Sitzung des Ausschusses
In der Sitzung vom 27. Oktober 2004 vertagt!
 
Schließen
  Plenarberatungen NR  
17.11.2004 Auf der Tagesordnung der 86. Sitzung des Nationalrates  
17.11.2004 86. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Karl Dobnigg, Kolleginnen und Kollegen betreffend Wertsicherung der Pensionen (211/UEA)
abgelehnt
Dafür: S, G, dagegen: V, F
S. 57
17.11.2004 86. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Dr. Franz-Joseph Huainigg, Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache (212/UEA)
angenommen (76/E)
Dafür: V, S, F, G, dagegen: -
S. 65-66
17.11.2004 86. Sitzung des Nationalrates: Debatte S. 9-79
17.11.2004 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Heidrun Silhavy (S) Contra S. 9-11
  Mag. Walter Tancsits (V) Pro S. 11-13
  Karl Öllinger (G) Contra S. 13-16
  Sigisbert Dolinschek (F) Pro S. 16-18
  Heidrun Silhavy (S) tatsächliche Berichtigung S. 18
  Renate Csörgits (S) tatsächliche Berichtigung S. 18
BM Mag. Herbert Haupt (F) Regierungsbank S. 19-21
  Heidrun Silhavy (S) tatsächliche Berichtigung S. 21-22
  Mag. Christine Lapp (S) Contra S. 22-23
  Ridi Steibl (V) Pro S. 23-25
  Sabine Mandak (G) Contra S. 25-27
  Maximilian Walch (F) Pro S. 27-28
  Mag. Andrea Kuntzl (S) Contra S. 29-30
  Ridi Steibl (V) tatsächliche Berichtigung S. 30
  Dipl.-Ing. Hannes Missethon (V) Pro S. 31-32
  Friedrich Verzetnitsch (S) tatsächliche Berichtigung S. 32
  Dr. Gabriela Moser (G) Contra S. 32-35
  Barbara Rosenkranz (F) Pro S. 35-37
  Dr. Richard Leutner (S) Contra S. 37
  Karl Donabauer (V) Pro S. 38-39
  Franz Xaver Böhm (V) tatsächliche Berichtigung S. 39
  Theresia Haidlmayr (G) Contra S. 40-42
  Dr. Helene Partik-Pablé (F) Pro S. 42-44
  Theresia Haidlmayr (G) tatsächliche Berichtigung S. 44
  Renate Csörgits (S) Contra S. 44-45
  Mag. Elisabeth Scheucher-Pichler (V) Pro S. 45-47
  Mag. Brigid Weinzinger (G) Contra S. 47-48
  Dr. Dieter Böhmdorfer (F) Pro S. 48-50
  Dietmar Keck (S) Contra S. 50
  Georg Keuschnigg (V) Pro S. 51-52
  Manfred Lackner (S) Contra S. 52-53
  Silvia Fuhrmann (V) Pro S. 53-54
  Mag. Johann Maier (S) Contra S. 54-55
  Christine Marek (V) Pro S. 55-56
  Karl Dobnigg (S) Contra S. 56-57
BM Mag. Herbert Haupt (F) Regierungsbank S. 57-59
  Mag. Christine Lapp (S) tatsächliche Berichtigung S. 60
  Dr. Werner Fasslabend (V) Pro S. 60-61
  Mag. Elisabeth Grossmann (S) Contra S. 61-62
  Barbara Riener (V) Pro S. 62-63
  Mag. Melitta Trunk (S) Contra S. 63-64
  Mag. Elisabeth Grossmann (S) tatsächliche Berichtigung S. 64
  Dr. Franz-Joseph Huainigg (V) Pro S. 65-66
  Gabriele Binder (S) Contra S. 66-67
  Anna Höllerer (V) Pro S. 67-68
  Rosemarie Schönpass (S) Contra S. 68-69
  Edeltraud Lentsch (V) Pro S. 69-70
  Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber (G) Contra S. 70-71
  Maria Grander (V) Pro S. 71-72
  Ingrid Turkovic-Wendl (V) Pro S. 72-73
BM Mag. Herbert Haupt (F) Regierungsbank S. 73
  Nikolaus Prinz (V) Pro S. 73-74
StS Ursula Haubner (F) Regierungsbank Staatssektretär S. 74-76
  Astrid Stadler (V) Pro S. 76
  August Wöginger (V) Pro S. 77
  Mares Rossmann (F) Pro S. 77-79
17.11.2004 86. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: V, F, dagegen: S, G
S. 79
Schließen