LETZTES UPDATE: 12.10.2017; 02:06
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz, Heeresentschädigungsgesetz u.a., Änderung (1342 d.B.)

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 413/BNR
mehrstimmig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: S, V, F, T, dagegen: G, N

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz, das Heeresentschädigungsgesetz, das Verbrechensopfergesetz, das Bundesgesetz über die Gewährung einer Bundeszuwendung an den Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs, das Sozialministeriumservicegesetz und das Bundesbehindertengesetz geändert werden


Einbringendes Ressort: BMASK (Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz)

bezieht sich auf: Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz, Heeresentschädigungsgesetz u.a., Änderung (255/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
22.11.2016 Einlangen im Nationalrat  
22.11.2016 Vorgesehen für den Ausschuss für Arbeit und Soziales  
24.11.2016 155. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 13
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
24.11.2016 156. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales S. 2
07.12.2016 Ausschuss für Arbeit und Soziales: auf Tagesordnung in der 21. Sitzung des Ausschusses  
07.12.2016 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 21. Sitzung des Ausschusses: Pflegefonds wird bis zum Jahr 2021 auf 417 Mio. € aufgestockt Nr. 1391/2016  
07.12.2016 Ausschuss für Arbeit und Soziales: Bericht 1447 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
15.12.2016 Auf der Tagesordnung der 158. Sitzung des Nationalrates  
15.12.2016 158. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 22-67
15.12.2016 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Werner Neubauer (F) Contra S. 23-25
  Erwin Spindelberger (S) Pro S. 26-27
  Mag. Judith Schwentner (G) Contra S. 27-28
  August Wöginger (V) Pro S. 28-30
  Mag. Gerald Loacker (N) Contra S. 30-31
  Dietmar Keck (S) Pro S. 32
  Ing. Waltraud Dietrich (T) Contra S. 32-34
  Mag. Gertrude Aubauer (V) Pro S. 36-37
BM Alois Stöger, diplômé (S) Regierungsbank S. 37-38
  Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein (F) Contra S. 38-40
  Johann Hell (S) Pro S. 40
  Mag. Birgit Schatz (G) Contra S. 41
  Ing. Hermann Schultes (V) Pro S. 42-43
  Claudia Angela Gamon, MSc (WU) (N) Contra S. 43-45
  Franz Kirchgatterer (S) Pro S. 45
  Harald Jannach (F) Contra S. 46-47
  Jakob Auer (V) Pro S. 47-49
  Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber (G) Contra S. 49-51
  Mag. Michael Hammer (V) Pro S. 53-54
  Josef Schellhorn (N) Contra S. 54-55
  Anneliese Kitzmüller (F) Contra S. 55-56
  Karl Öllinger (G) Contra S. 56-58
  August Wöginger (V) Pro S. 58
  Rupert Doppler (A) Contra S. 58-59
  Dr. Johannes Hübner (F) Contra S. 59-60
  Leopold Steinbichler (T) Contra S. 60-62
15.12.2016 158. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Getrennte Abstimmung (mit wechselnden Mehrheiten (dafür S, V, F, T bzw. S, V, F, N, T))
S. 66-67
15.12.2016 158. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, F, T, dagegen: G, N
S. 67
15.12.2016 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 1419/2016  
15.12.2016 Beschluss im Nationalrat 413/BNR  
16.12.2016 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
16.12.2016 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 10.02.2017)  
16.12.2016 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
16.12.2016 Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz des Bundesrates  
19.12.2016 Ausschuss für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 8. Sitzung des Ausschusses  
19.12.2016 Ausschuss für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz des Bundesrates: Bericht 9679/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
20.12.2016 Auf der Tagesordnung der 862. Sitzung des Bundesrates  
20.12.2016 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 862. Sitzung des Bundesrates: Bundesrat erhebt keinen Einspruch gegen Pensionshunderter Nr. 1444/2016  
20.12.2016 862. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch die Bundesrätin Renate Anderl S. 31-32
20.12.2016 862. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 32-50
20.12.2016 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  David Stögmüller (G) Contra S. 32-34
  Reinhard Todt (S) Pro S. 34-36
  Gregor Hammerl (V) Pro S. 36-37
  Hans-Jörg Jenewein, MA (F) Pro  
BM Alois Stöger, diplômé (S) Regierungsbank S. 39-41
  David Stögmüller (G) Contra S. 41-42
  Ana Blatnik (S) Pro S. 42-43
  Ing. Andreas Pum (V) Pro S. 44-45
  Ferdinand Tiefnig (V) Pro S. 45-46
  Gerhard Dörfler (F) Pro S. 46-48
  Ana Blatnik (S) Pro S. 48
  Monika Mühlwerth (F) Pro S. 48-49
BM Alois Stöger, diplômé (S) Regierungsbank S. 49-50
20.12.2016 862. Sitzung des Bundesrates: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
mehrstimmig
S. 51
20.12.2016 Beschluss im Bundesrat 413/BNR  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 18/2017  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz, Heeresentschädigungsgesetz u.a., Änderung (255/ME)

Status: Regierungsvorlage (1342 d.B.)

Gesetzentwurf

Novellierung des Kriegsgefangenenentschädigungsgesetzes, des Heeresentschädigungsgesetzes, des Verbrechensopfergesetzes und des Sozialministeriumservicegesetzes


Einbringendes Ressort: BM f. Arbeit, Soziales u. Konsumentenschutz Tel.: (01) 711 00

Schlagwörter