X

Seite '915 d.B. (XX. GP) - Gesetz über die Ausbildung von Frauen im Bundesheer - GAFB' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Gesetz über die Ausbildung von Frauen im Bundesheer - GAFB (915 d.B.)

Übersicht

Status: Kein Einspruch
Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen, Dafür: V, dagegen: S, F, L, G (S tw., Stimmenauszählung: JA-Stimmen 117, NEIN-Stimmen 45)

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Bundesverfassungsgesetz über Kooperation und Solidarität bei der Entsendung von Einheiten und Einzelpersonen in das Ausland, das Wehrgesetz 1990, das Heeresgebührengesetz 1992, das Heeresdisziplinargesetz 1994, das Militär-Auszeichnungsgesetz, das Auslandseinsatzgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Notarversicherungsgesetz 1972, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Arbeitsplatz-Sicherungsgesetz 1991, das Arbeitsverfassungsgesetz, das Arzneimittelgesetz, das Ärztegesetz 1984, die Verordnung betreffend Regelung der Ausbildung zum Zahnarzt, das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, das Heeresversorgungsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Karenzgeldgesetz, das Landarbeitsgesetz 1984, das Medizinproduktegesetz, das Post-Betriebsverfassungsgesetz, das Studienförderungsgesetz 1992, das Suchtmittelgesetz, das Tierärztegesetz, das Ausschreibungsgesetz 1989, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Bundes-Gleichbehandlungsgesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Gehaltsgesetz 1956, das Pensionsgesetz 1965, das Richterdienstgesetz, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, die Nationalrats-Wahlordnung 1992, das Staatsbürgerschaftsgesetz 1985, das Wählerevidenzgesetz 1973, die Exekutionsordnung, das Finanzstrafgesetz, das Militärstrafgesetz, das Staatsanwaltschaftsgesetz, das Bahn-Betriebsverfassungsgesetz, das Verwaltungsstrafgesetz 1991, das Zustellgesetz, die Gewerbeordnung 1994 und das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 geändert werden (Frauenausbildungsverhältnisgesetz - FrAG)

Gesetz geworden als:

Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Bundesverfassungsgesetz über Kooperation und Solidarität bei der Entsendung von Einheiten und Einzelpersonen in das Ausland, das Wehrgesetz 1990, das Heeresgebührengesetz 1992, das Heeresdisziplinargesetz 1994, das Militär-Auszeichnungsgesetz, das Auslandseinsatzgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Notarversicherungsgesetz 1972, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Arbeitsplatz-Sicherungsgesetz 1991, das Arbeitsverfassungsgesetz, das Arzneimittelgesetz, das Ärztegesetz 1984, die Verordnung betreffend Regelung der Ausbildung zum Zahnarzt, das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, das Heeresversorgungsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Karenzgeldgesetz, das Landarbeitsgesetz 1984, das Medizinproduktegesetz, das Post-Betriebsverfassungsgesetz, das Studienförderungsgesetz 1992, das Suchtmittelgesetz, das Tierärztegesetz, das Ausschreibungsgesetz 1989, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Bundes-Gleichbehandlungsgesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Gehaltsgesetz 1956, das Pensionsgesetz 1965, das Richterdienstgesetz, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, die Nationalrats-Wahlordnung 1992, das Staatsbürgerschaftsgesetz 1985, das Wählerevidenzgesetz 1973, die Exekutionsordnung, das Finanzstrafgesetz, das Militärstrafgesetz, das Staatsanwaltschaftsgesetz, das Bahn-Betriebsverfassungsgesetz, die Gewerbeordnung 1994 und das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 geändert werden (Gesetz über die Ausbildung von Frauen im Bundesheer - GAFB)


bezieht sich auf: Frauenausbildungsverhältnisgesetz, Änderung (169/ME)

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
10.11.1997 Einlangen im Nationalrat  
11.11.1997 Vorgesehen für den Landesverteidigungsausschuß  
11.11.1997 Gesetzesvorschlag enthält Verfassungsbestimmungen  
11.11.1997 96. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 7
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
12.11.1997 97. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Landesverteidigungsausschuß S. 6
05.12.1997 Landesverteidigungsausschuß: auf Tagesordnung in der 6. Sitzung des Ausschusses
Die Sitzung wurde am 05.12.97 unterbrochen!
 
09.12.1997 Landesverteidigungsausschuß: auf Tagesordnung in der 6. Sitzung des Ausschusses
Fortsetzung der am 5. Dezember 1997 unterbrochenen Sitzung
 
09.12.1997 Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen erforderlich  
09.12.1997 Landesverteidigungsausschuß: Bericht 1037 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
11.12.1997 Auf der Tagesordnung der 104. Sitzung des Nationalrates  
11.12.1997 104. Sitzung des Nationalrates: Abänderungsantrag der Abgeordneten Ute Apfelbeck und Genossen (AA-305)
abgelehnt
Dafür: F, L, dagegen: S, V, G
 
11.12.1997 104. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 29-56
11.12.1997 104. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Getrennte Abstimmung (wechselnde Mehrheiten: tw S,VFL bzw. tw S,V bzw. tw S,VF,tw L)
S. 56
11.12.1997 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Herbert Scheibner (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 29-31
Dr. Karl Maitz (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 31-32
Hans Helmut Moser (L) WortmeldungsartContra ProtokollS. 32-35
Anton Gaál (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 35-36
Mag. Doris Kammerlander (G) WortmeldungsartContra ProtokollS. 36-40
BM Dr. Werner Fasslabend (V) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 40-42
Dr. Gertrude Brinek (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 42-43
Ute Apfelbeck (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 43-45
Dr. Elisabeth Hlavac (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 45-46
Wolfgang Jung (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 46-48
Walter Murauer (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 48-49
Marianne Hagenhofer (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 49-50
Mag. Terezija Stoisits (G) WortmeldungsartContra ProtokollS. 50-52
Werner Amon (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 52-53
MMag. Dr. Madeleine Petrovic (G) WortmeldungsartContra ProtokollS. 53-54
Maria Rauch-Kallat (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 54-55
11.12.1997 104. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Getrennte Abstimmung (hinsichtlich Art. I Stimmenauszählung: JA-Stimmen 154, NEIN-Stimmen 8)
 
11.12.1997 104. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: V, dagegen: S, F, L, G (S tw., Stimmenauszählung: JA-Stimmen 117, NEIN-Stimmen 45)
S. 56
15.12.1997 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
15.12.1997 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei  
15.12.1997 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
15.12.1997 Zuweisung an den Rechtsausschuss des Bundesrates  
16.12.1997 Rechtsausschuss des Bundesrates: Bericht 5611/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
18.12.1997 Auf der Tagesordnung der 634. Sitzung des Bundesrates  
18.12.1997 634. Sitzung des Bundesrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Bundesräte Dr. Reinhard Eugen Bösch und Genossen betreffend Neugliederung des Bundesheeres (24/UEA-BR/97)
abgelehnt
Namentliche Abstimmung ( Ja-Stimmen 11, Nein-Stimmen 30 )
S. 116
18.12.1997 634. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch den Bundesrat Ferdinand Gstöttner S. 113-114
18.12.1997 634. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 113-125
18.12.1997 634. Sitzung des Bundesrates: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen S. 125
18.12.1997 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Ferdinand Gstöttner (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 113-114
Dr. Reinhard Eugen Bösch (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 114-116
Dr. Vincenz Liechtenstein (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 116-117
Helga Markowitsch (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 117-118
Dr. Werner Fasslabend (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 118-122
Helena Ramsbacher (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 122
Erhard Meier (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 123
Dr. Paul Tremmel (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 123-124
Ilse Giesinger (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 124-125
Jürgen Weiss (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 126-127
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 30/1998  
  Kunsttext