BundesratStenographisches Protokoll870. Sitzung / Seite 5

HomeSeite 1Vorherige SeiteNächste Seite

Redner/Rednerinnen:

Mag. Nicole Schreyer ................................................................................................... 37

Robert Seeber ............................................................................................................... 38

Ing. Hans-Peter Bock ................................................................................................... 39

Mag. Reinhard Pisec, BA ............................................................................................. 40

Bundesminister Mag. Dr. Harald Mahrer ................................................................... 42

Entschließungsantrag der Bundesräte Mag. Reinhard Pisec, BA, Kolleginnen und Kollegen betreffend Entlastung der KMU – Ablehnung ...........................................................................  42, 44

Annahme des Antrages der Berichterstatterin zu Punkt 4, gegen den vorliegen­den Beschluss des Nationalrates keinen Einspruch zu erheben ................................................................... 44

Annahme des Antrages der Berichterstatterin zu Punkt 5, gegen den vorliegen­den Beschluss des Nationalrates keinen Einspruch zu erheben ................................................................... 44

Gemeinsame Beratung über

6. Punkt: Beschluss des Nationalrates vom 29. Juni 2017 betreffend ein Bundes­gesetz über die Wirtschaftstreuhandberufe (Wirtschaftstreuhandberufsgesetz 2017 – WTBG 2017) (1669 d.B. und 1756 d.B. sowie 9830/BR d.B. und 9870/BR d.B.) ......................................................................... 44

Berichterstatter: Robert Seeber .................................................................................... 45

7. Punkt: Beschluss des Nationalrates vom 29. Juni 2017 betreffend ein Bundes­gesetz, mit dem das Genossenschaftsrevisionsgesetz geändert wird (1757 d.B. sowie 9871/BR d.B.) ........ 44

Berichterstatter: Robert Seeber .................................................................................... 45

8. Punkt: Beschluss des Nationalrates vom 29. Juni 2017 betreffend ein Bundes­gesetz, mit dem das Bilanzbuchhaltungsgesetz 2014 geändert wird (1668 d.B. und 1758 d.B. sowie 9829/BR d.B. und 9872/BR d.B.) ................................................................................................................. 44

Berichterstatter: Robert Seeber .................................................................................... 45

Redner/Rednerinnen:

Dr. Heidelinde Reiter .................................................................................................... 45

Mag. Klaus Fürlinger .................................................................................................... 46

Ing. Hans-Peter Bock ................................................................................................... 47

Mag. Reinhard Pisec, BA ............................................................................................. 48

Annahme des Antrages des Berichterstatters zu Punkt 6, 1. gegen den vorlie­genden Beschluss des Nationalrates keinen Einspruch zu erheben und 2. dem vorliegenden Beschluss des Nationalrates gemäß Art. 44 Abs. 2 B-VG die verfas­sungsmäßige Zustimmung zu erteilen .......................... 49

Annahme des Antrages des Berichterstatters zu Punkt 7, gegen den vorliegen­den Beschluss des Nationalrates keinen Einspruch zu erheben ................................................................... 49

Annahme des Antrages des Berichterstatters zu Punkt 8, 1. gegen den vorlie­genden Beschluss des Nationalrates keinen Einspruch zu erheben und 2. dem vorliegenden Beschluss des Nationalrates gemäß Art. 44 Abs. 2 B-VG die verfas­sungsmäßige Zustimmung zu erteilen .......................... 50

9. Punkt: Beschluss des Nationalrates vom 29. Juni 2017 betreffend ein Bundes­gesetz, mit dem das Ökostromgesetz 2012, das Elektrizitätswirtschafts- und orga­­nisationsgesetz 2010, das Gaswirtschaftsgesetz 2011, das KWK-Punkte-Gesetz und das Energie-Control-Gesetz geändert werden sowie das Bundesgesetz, mit


HomeSeite 1Vorherige SeiteNächste Seite