Nationalrat, XXVI.GPStenographisches Protokoll5. Sitzung, 20. Dezember 2017 / Seite 6

HomeGesamtes ProtokollVorherige SeiteNächste Seite

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dr. Alfred J. Noll, Kolleginnen und Kollegen betreffend „CETA“ – Ablehnung ............................................................................................................  112, 181

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dr. Pamela Rendi-Wagner, MSc, Kol­leginnen und Kollegen betreffend „keine Aufweichung des Rauchverbots in der Gastronomie“ – Ablehnung  126, 181

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dipl.-Ing. (FH) Martha Bißmann, Mi­chael Bernhard, Kolleginnen und Kollegen betreffend „rechtliche Schritte gegen staatliche AKW-Förderung im Rahmen der wettbewerbsrechtlichen Prüfung des Vorhabens Paks II durch die EU-Kommission“ – Ablehnung           131, 181

Entschließungsantrag der Abgeordneten Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kollegin­nen und Kollegen betreffend „Weltkulturerbe-Status retten“ – Ablehnung ........................................................  137, 181

Entschließungsantrag der Abgeordneten Mag. Dr. Sonja Hammerschmid, Kol­leginnen und Kollegen betreffend „Wiedereinführung von Ziffernnoten in der Volks­schule“ – Ablehnung  149, 181

Entschließungsantrag der Abgeordneten Mag. Jörg Leichtfried, Kolleginnen und Kollegen betreffend „Nein zu Sonderklagerechten für Konzerne – Mitbestim­mung des Parlaments sichern“ – Ablehnung    153, 181

Entschließungsantrag der Abgeordneten Kai Jan Krainer, Kolleginnen und Kol­legen betreffend „verteilungsgerechte Budgetpolitik“ – Ablehnung ................................................  167, 182

Gemeinsame Beratung über

3. Punkt: Bericht des Verfassungsausschusses über den Antrag 14/A der Abge­ordneten Mag. Wolfgang Gerstl, Dr. Reinhard Eugen Bösch, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesministerienge­setz 1986 geändert wird (3 d.B.) ................................................. 182

4. Punkt: Bericht des Budgetausschusses über den Antrag 30/A der Abgeordne­ten Dr. Angelika Winzig, Mag. Roman Haider, Kolleginnen und Kollegen betref­fend ein Bundesgesetz, mit dem eine vorläufige Vorsorge für das Finanz­jahr 2018 getroffen wird (Gesetzliches Budgetprovisorium 2018) und das Bun­desfinanzrahmengesetz 2017 bis 2020 geändert wird (4 d.B.) .................................... 182

RednerInnen:

Dr. Peter Wittmann ..................................................................................................... 182

Mag. Wolfgang Gerstl ................................................................................................ 183

Dipl.-Ing. Karin Doppelbauer .................................................................................... 184

Mag. Philipp Schrangl ................................................................................................ 185

Dr. Alfred J. Noll ......................................................................................................... 188

Dr. Angelika Winzig ................................................................................................... 189

Mag. Roman Haider .................................................................................................... 189

Annahme der beiden Gesetzentwürfe in 3 und 4 d.B. ................................................ 191

Eingebracht wurden

Berichte ......................................................................................................................... 13

III-60: Bericht über das Ergebnis seiner Erhebung der durchschnittlichen Einkom­men und zusätzlichen Leistungen für Pensionen in den Jahren 2015 und 2016 bei Unternehmen und Einrichtungen des Bundes, die seiner Kontrolle unterliegen (Reihe EINKOMMEN 2017/1); Rechnungshof

 


HomeGesamtes ProtokollVorherige SeiteNächste Seite