Nationalrat, XXI.GP Stenographisches Protokoll 29. Sitzung / Seite 5

Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite

und das Hausbesorgergesetz aufgehoben wird (Wohnrechtsnovelle 2000  WRN 2000) (122 d. B.) 41

2. Punkt: Bericht und Antrag des Bautenausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Arbeitszeitgesetz und das Bundesgesetz über die Nachtarbeit der Frauen geändert werden (123 d. B.) 41

3. Punkt: Bericht des Justizausschusses über den Antrag 65/A der Abgeordneten Dr. Johannes Jarolim und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Mietrechtsgesetz geändert wird (140 d. B.) 42

4. Punkt: Bericht des Justizausschusses über den Antrag 66/A der Abgeordneten Doris Bures und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Mietrechtsgesetz geändert wird, und über den Antrag 90/A der Abgeordneten Doris Bures und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Mietrechtsgesetz geändert wird (141 d. B.) 42

5. Punkt: Bericht des Bautenausschusses über die Anträge 70/A und 91/A der Abgeordneten Doris Bures und Genossen, beide betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Konsumentenschutzgesetz geändert wird (124 d. B.) 42

Redner:

Doris Bures 42

Mag. Walter Tancsits 45

Dr. Gabriela Moser 47, 72

Mag. Reinhard Firlinger 50

Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer 52

Dr. Johannes Jarolim 53

Dr. Andreas Khol (tatsächliche Berichtigung) 55

Mag. Dr. Maria Theresia Fekter 55

Dieter Brosz 56

Bundesminister Dr. Martin Bartenstein 59

Detlev Neudeck 60

Mag. Johann Maier 61

Karl Freund 63

Christian Faul 64

Andreas Sodian 65

Josef Edler 66

Mag. Reinhard Firlinger (tatsächliche Berichtigung) 68

Mag. Walter Tancsits (tatsächliche Berichtigung) 68

Matthias Ellmauer 68

Ing. Erwin Kaipel 69

Mag. Rüdiger Schender 71

Heinz Gradwohl (tatsächliche Berichtigung) 73

Annahme der beiden Gesetzentwürfe in 122 und 123 d. B. 73

Kenntnisnahme der Ausschussberichte 140, 141 und 124 d. B. 74

6. Punkt: Bericht des Justizausschusses über den Antrag 9/A der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem die Diskriminierung homosexueller Personen und Lebensgemeinschaften beseitigt werden soll (142 d. B.) 74

Redner:

Mag. Gisela Wurm 74

Mag. Terezija Stoisits 77

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 142 d. B. 78


Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite