BundesratStenographisches Protokoll866. Sitzung / Seite 11

HomeSeite 1Vorherige SeiteNächste Seite

Annahme des Antrages des Berichterstatters zu Punkt 23, gegen den vorliegen­den Beschluss des Nationalrates keinen Einspruch zu erheben ................................................................. 157

Annahme des Antrages des Berichterstatters zu Punkt 24, gegen den vorliegen­den Beschluss des Nationalrates keinen Einspruch zu erheben ................................................................. 157

25. Punkt: Jahresvorschau des BMJ auf Grundlage des Legislativ- und Arbeits­programms der Europäischen Kommission für 2017 sowie des Achtzehnmonats­programms des niederländischen, slowakischen und maltesischen Ratsvorsitzes (III-611-BR/2017 d.B. sowie 9772/BR d.B.) .................... 157

Berichterstatter: Martin Weber .................................................................................... 157

Redner/Rednerinnen:

Werner Herbert ........................................................................................................... 158

Armin Forstner, MPA ................................................................................................. 160

Mag. Susanne Kurz .................................................................................................... 161

Mag. Dr. Ewa Dziedzic ............................................................................................... 162

Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter ........................................................... 163

Annahme des Antrages des Berichterstatters, den Bericht III-611-BR/2017 d.B. zur Kenntnis zu nehmen         ............................................................................................................................. 165

26. Punkt: Beschluss des Nationalrates vom 29. März 2017 betreffend ein Bun­desgesetz, mit dem das Wasserrechtsgesetz 1959, das Umweltverträglichkeits­prüfungsgesetz 2000, das Immissionsschutzgesetz – Luft, das Klimaschutzge­setz, das Umweltförderungsgesetz, das Bundesluftreinhaltegesetz, das Altlasten­sanierungsgesetz, das Chemikaliengesetz 1996, das Gesundheits- und Ernäh­rungssicherheitsgesetz, das Pflanzenschutzgesetz 2011, das Düngemittelge­setz 1994, das Futtermittelgesetz 1999, das BFW-Gesetz, das Rebenverkehrsge­setz 1996, das Produktenbörsegesetz, das Bundesgesetz über die Bundesämter für Landwirtschaft und die landwirtschaftlichen Bundesanstalten, das Klima- und Energiefondsgesetz 2007 und das Spanische Hofreitschule-Gesetz geändert und das Bundesgesetz zur Schaffung eines Gütezeichens für Holz und Holzprodukte aus nachhaltiger Nutzung, das Börsesensale-Gesetz und das Bundesgesetz über das Bundesamt für Wasserwirtschaft aufgehoben werden (Verwaltungsreformge­setz BMLFUW) (1456 d.B. und 1568 d.B. sowie 9748/BR d.B. und 9754/BR d.B.)                                                                     165

Berichterstatterin: Sandra Kern .................................................................................. 166

Redner/Rednerinnen:

Peter Samt ................................................................................................................... 166

Wolfgang Beer ............................................................................................................ 167

Mag. Nicole Schreyer ................................................................................................. 168

Martin Preineder ......................................................................................................... 170

Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter ....................................................... 171

Annahme des Antrages der Berichterstatterin, gegen den vorliegenden Beschluss des Nationalrates keinen Einspruch zu erheben ................................................................................................... 173

27. Punkt: Beschluss des Nationalrates vom 29. März 2017 betreffend Abkom­men zwischen der Regierung der Republik Österreich und dem Ministerrat Bos­nien und Herzegowinas über die wissenschaftlich-technologische Zusammenar­beit (1370 d.B. und 1505 d.B. sowie 9755/BR d.B.) ...... 173

Berichterstatterin: Anneliese Junker .......................................................................... 173

Redner/Rednerinnen:

Ing. Andreas Pum ....................................................................................................... 173

Ana Blatnik .................................................................................................................. 174

 


HomeSeite 1Vorherige SeiteNächste Seite