X

Seite '1230 d.B. (XX. GP) - Strafrechtsänderungsgesetz 1998' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Strafrechtsänderungsgesetz 1998 (1230 d.B.)

Übersicht

Status: Kein Einspruch
Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen, Dafür: S, V, L. Dagegen: F, G

Angenommene Entschließung: 160/E-BR/98

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch, die Strafprozeßordnung, das Bankwesengesetz und das Versicherungsaufsichtsgesetz geändert werden (Strafrechtsänderungsgesetz 1998)


bezieht sich auf: Strafrechtsänderungsgesetz 1998 (244/ME)

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
18.06.1998 Einlangen im Nationalrat  
18.06.1998 Vorgesehen für den Justizausschuß  
18.06.1998 131. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 3
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
18.06.1998 132. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Justizausschuß S. 2
01.07.1998 Justizausschuß: auf Tagesordnung in der 13. Sitzung des Ausschusses
In der Sitzung vom 01.07.98 von der TO abgesetzt!
 
16.07.1998 Justizausschuß: auf Tagesordnung in der 14. Sitzung des Ausschusses  
16.07.1998 Justizausschuß: Bericht 1359 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
17.07.1998 Auf der Tagesordnung der 137. Sitzung des Nationalrates  
17.07.1998 137. Sitzung des Nationalrates: Abänderungsantrag der Abgeordneten Mag. Terezija Stoisits und Genossen (AA-365)
abgelehnt
Dafür: G. Dagegen: S, V, F, L
 
17.07.1998 137. Sitzung des Nationalrates: Abänderungsantrag der Abgeordneten Mag. Terezija Stoisits und Genossen (AA-366)
abgelehnt
Dafür: L, G. Dagegen: S, V, F (12 Pro-Stimmen, 81 Kontra-Stimmen)
 
17.07.1998 137. Sitzung des Nationalrates: Abänderungsantrag der Abgeordneten Dr. Michael Krüger und Genossen (AA-367)
abgelehnt
Dafür: F. Dagegen: S, V, L, G
 
17.07.1998 137. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Mag. Johann Ewald Stadler und Genossen betreffend wirksame Maßnahmen gegen Kindesmißbrauch und Kinderpornographie (557/UEA)
abgelehnt
Dafür: F. Dagegen: S, V, L, G
S. 79-81
17.07.1998 137. Sitzung des Nationalrates: Abänderungsantrag der Abgeordneten Mag. Terezija Stoisits und Genossen (AA-368)
abgelehnt
Dafür: G. Dagegen: S, V, F, L
 
17.07.1998 137. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 60-93
17.07.1998 137. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Getrennte Abstimmung (teils einstimmig, teils mit wechselnden Mehrheiten)
S. 93
17.07.1998 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Dr. Michael Krüger (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 61-63 Video 
Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 63-64 Video 
Mag. Dr. Heide Schmidt (L) WortmeldungsartContra ProtokollS. 64-68 Video 
Dr. Johannes Jarolim (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 68-69 Video 
Mag. Terezija Stoisits (G) WortmeldungsartContra ProtokollS. 69-73 Video 
BM Dr. Nikolaus Michalek (A) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 73-74 Video 
Dr. Ilse Mertel (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 74-75 Video 
Dr. Martin Graf (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 76-77 Video 
Edeltraud Gatterer (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 81-82 Video 
Dr. Brigitte Povysil (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 82-84 Video 
Peter Schieder (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 84-85 Video 
Mag. Reinhard Firlinger (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 85-86 Video 
Mag. Helmut Kukacka (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 86-87 Video 
Wolfgang Jung (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 87-89 Video 
MMag. Dr. Madeleine Petrovic (G) WortmeldungsartContra ProtokollS. 89-90 Video 
17.07.1998 137. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, L. Dagegen: F, G
S. 93
20.07.1998 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
20.07.1998 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei  
20.07.1998 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
20.07.1998 Zuweisung an den Justizausschuss des Bundesrates  
21.07.1998 Justizausschuss des Bundesrates: Bericht 5777/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
22.07.1998 Auf der Tagesordnung der 643. Sitzung  
22.07.1998 643. Sitzung: Abstimmung über die dem Ausschussbericht beigedruckten Entschließung 44/UEA-BR/98
angenommen (160/E-BR/98)
Einhellig
S. 204
23.07.1998 643. Sitzung: Unselbständiger Entschließungsantrag der Bundesräte Albrecht Konecny, Ludwig Bieringer, Johanna Schicker und Genossen betreffend Initiativen gegen Kinderpornographie im Internet (44/UEA-BR/98)
angenommen (160/E-BR/98)
Einhellig
S. 195
23.07.1998 643. Sitzung: Berichterstattung durch den Bundesrat Dr. Michael Ludwig S. 187
23.07.1998 643. Sitzung: Unselbständiger Entschließungsantrag der Bundesräte DDr. Franz Werner Königshofer und Genossen betreffend Schutz unserer Kinder vor Kindesmißbrauch und Kinderpornographie (45/UEA-BR/98)
abgelehnt
Dafür: F. Dagegen: S, V
S. 204
23.07.1998 643. Sitzung: Debatte S. 187-204
23.07.1998 643. Sitzung: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen S. 204
23.07.1998 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Dr. Michael Ludwig (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 187 Video 
Ulrike Haunschmid (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 187-191 Video 
Mag. Michael Strugl (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 191-193, 203-204 Video 
Johanna Schicker (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 194-195 Video 
DDr. Franz Werner Königshofer (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 195-199 Video 
Dr. Günther Hummer (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 200-201 Video 
Ernest Windholz (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 201 Video 
Dr. Nikolaus Michalek (A) Wortmeldungsart  ProtokollS. 205-206 Video 
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 153/1998  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.

Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.

Stellungnahmen anzeigen

Hier werden aus Kapazitätsgründen maximal 10000 Ergebnisse entsprechend Ihrer Suchanfrage angezeigt. Alle anderen Stellungnahmen können Sie via Eingabe im Suchfeld (z. B. Name) abrufen.

Es wurden bisher noch keine Stellungnahmen zu diesem Gegenstand eingebracht.

Es werden nur jene Personen angezeigt, die mit der Veröffentlichung ihrer Stellungnahme einverstanden waren.

Bei den Stellungnahmen handelt es sich nicht um die Meinung der Parlaments­direktion, sondern um jene der einbringenden Personen bzw. Institutionen. Mehr Informationen finden Sie im Disclaimer.

Wird geladen.